Kinderstube 2014

Die Vorbereitungen für die Selbstversorgung 2014 laufen! Letztes Jahr konnten wir jede Menge Geld sparen, weil wir den Sommer über kaum Gemüse und Obst kaufen mussten. Außerdem kann man sich sicher sein, dass es 100%ig Biogemüse ist, das geschmacklich kaum zu übertreffen ist.

Die ersten Frühkartoffeln werden vorgekeimt, damit sie bald gepflanzt werden können:

vorgekeimte KartoffelDiesesmal hab ich mich auch zurück genommen, zu früh auszusäen. Physalis braucht lange zum wachsen, deswegen hab ich die schon vorgezogen:

PhysalispflanzeAuch die Paprika durfte schon in die Erde, damit sie Zeit hat, sich zu entwickeln:

PaprikapflanzeMein exotischer Neuling dieses Jahr ist die Pepino. Die Samen waren zwar schweineteuer, aber ich bin mal gespannt, ob es was wird. Bis jetzt macht sie sich super:

PepinopflanzeDill hab ich auch schon ausgesät, der kommt dann in den Gurkensalat 😉

DillUnd Basilikum wächst auch schon, den brauch ich dann für dieTomaten:

002Die Tomaten hab ich erst heute ausgesät, damit sie wegen dem geringem Licht nicht in die höhe schießen. Diesmal hab ich mich für eine F-1Hybride entscheiden, die sehr resistent ist und für niedrig wachsende Buschtomaten mit hohem Ertrag. Die müssen dann auch nicht hochgebunden und gestützt werden.

Achja, und da mir letztes Jahr die Babymelonen geglückt sind, kommen die auch dieses Jahr wieder in die Erde 🙂

008Kürbis, Zuchini, Gurke, Rotkohl, Zwiebeln, Spinat, Bohnen, Erbsen und Salat müssen noch warten!

Ein paar Sorten vom letzten Jahr, wie zum Beispiel Möhren, werden wir nicht mehr anbauen. Irgendwie wachsen die bei uns nicht so gut. Dafür haben wir mehr Platz im Beet für andere Sachen!

Schreibe einen Kommentar