Erster frischer Biospinat

Das SpinatfeldHeute ist es soweit…wir konnten den ersten Spinat ernten 🙂

Ich schneide immer nur die größten Blätter ab und reiße nicht die ganze Pflanze aus damit ständig neue Blätter nachwachsen. Am besten den Spinat noch am selben Tag verwenden, damit er nicht welk wird.

Spinat wird gewaschenIch wasch den Spinat 2-3 mal, damit es auch garantiert nicht zwischen den Zähnen knirscht ;-)Die Blätter werden dann mit Schalottenwürfeln und Knoblauch in Butter angeschwenkt und später mit Sahne abgelöscht. Ich verfeiner das Ganze dann mit Salz und Pfeffer und einen kleinen Kleks Frischkäse, yummie! Spinat gekochtDa Spinat beim Kochen in sich zusammenfällt verschätzt man sich schnell in der Menge, also lieber etwas mehr einplanen. Wenn man einen “Überschuss” an Spinat hat, kann man ihn auch sehr gut einfrieren.Übrigens ist Spinatpürre super zum Nudelteig färben 😉

Ich hab eine Fläche von ca.2x1m angebaut um jeden Tag ernten zu können. Es empfiehlt sich auch nachzusäen, um möglichst lange Ertrag zu haben. Ich persönlich liebe Spinat, weil es das erste Gemüse im Jahr und auch noch super lecker und gesund ist 🙂 Kein Vergleich zu Fertig-Spinat aus dem Supermarkt und man weiß, dass es auch garantiert Bio ist!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar